Shellac

Shellac

Wie funktioniert die Maniküre mit Shellack?

Ähnlich wie bei Gel besteht die Maniküre mit Shellac aus mehreren Schichten. Zunächst wird ein Basecoat aufgetragen, danach die Farbschicht und anschließend der Topcoat, der für eine Versiegelung sorgt. Danach muss der Lack unter einer LED- oder UV-Lampe für einige Sekunden aushärten.
Um einer Schädigung durch UV-Licht entgegenzuwirken, raten viele Mediziner dazu, die Nägel mit UV-Schutz vorzubereiten oder Handschuhe zu tragen.
Danach ist der Lack ähnlich wie beim Gel fest mit dem Nagel verbunden und hält bis zu drei Wochen – ohne Kratzer und Absplittern.

Vorteile:
  • Lange Haltbarkeit (bis zu drei Wochen)
  • Schneller Auftrag und schnelles Trocknen
  • Natürliches Ergebnis
  • Naturnagel wird insgesamt weniger stark belastet
  • Schnelles und unkompliziert Entfernen